Zustandsüberwachung

Grundausstattung Zustandsüberwachung

Unerlässlich für eine maximale Lagerlebensdauer und optimale Maschinenleistung

Für eine lange Lagerlebensdauer ist es unerlässlich, den Zustand der Maschinen und der Lager während des Betriebs zu beurteilen. Mit einer ordnungsgemäßen zustandsabhängigen Instandhaltung lassen sich Maschinenstillstände reduzieren und die Instandhaltungsgesamtkosten senken. 

Damit Sie für Ihre Lager die maximale Gebrauchsdauer erzielen können, entwickelte SKF ein umfangreiches Sortiment an Messgeräten zur Analyse der kritischen Umgebungsbedingungen, die sich auf das Lager und die Maschinenleistung auswirken. 
Die folgenden Produkte für die Zustandsüberwachung sind unerlässliche Überwachungsgeräte, die in keiner industriellen Fertigungsanlage fehlen sollten:
  • Stethoskope
  • Endoskope 
  • Thermometer
  • Wärmebildkameras 
  • Schwingungsmessgeräte 
  • Tachometer
  • Stroboskope
  • Schalldruckmessgeräte
  • Ultraschallmessgeräte 
  • Messgeräte zum Erkennen von Funkenerosion
  • Kabelkästen und Gehäuse

Stethoskope

Zur leichten Lokalisierung von Geräuschen in Wälzlagern und Maschinen

Elektronisches Stethoskop TMST 3
Elektronisches Stethoskop TMST 3
Das Elektronische SKF Stethoskop TMST 3 erkennt problematische Maschinengeräusche und hilft so bei der Lokalisierung beschädigter Maschinenteile. 
Das elektronische Stethoskop TMST 3 umfasst einen Kopfhörer, zwei Tastspitzen unterschiedlicher Länge (70 und 220 mm) und eine Demo-CD mit den am häufigsten vorkommenden störenden Maschinengeräuschen. Das Gerät wird komplett mit Zubehör in einer robusten Transporttasche geliefert. 
  • Die hervorragene Tonqualität hilft, mögliche Ursachen eines Geräuschs sicher festzustellen
  • Benutzerfreundlich und leicht zu bedienen, keine spezielle Schulung erforderlich
  • Das leichte ergonomische Design ermöglicht die bequeme Bedienung mit nur einer Hand
  • Der qualitativ hervorragende Kopfhörer gewährleistet optimale Tonqualität auch in sehr lauten Umgebungen
  • Die Demo-CD sowie der Ausgang für analoge Aufnahmen vereinfachen Analysen und Vergleiche
  • Das Gerät wird mit zwei Messtastern geliefert, 70 und 220 mm, wodurch sich nahezu jede Stelle erreichen lässt
  • Durch die 32 stufige digitale Regelung der Lautstärke kann die gewünschte Lautstärke eingestellt werden

Endoskope 

Schnelle und einfache Kontrolle mit Video-Funktion

SKF Endoskope der TKES 10 Reihe
SKF Video-Endoskop
Die SKF Endoskope der Baureihe TKES 10 sind tragbare Geräte zur Überprüfung interner Maschinenteile direkt vor Ort. mit denen sich sowohl Zeit als auch Geld sparen lässt, da die zu kontrollierenden Teile für die Inspektion nicht mehr auseinandergebaut werden müssen. Über den kompakten 3,5"-Monitor mit Hintergrundbeleuchtung lassen sich Stand- und Videobilder speichern und erneut abrufen oder zum Weiterleiten an andere Personen auch herunterladen. Für die verschiedenen Anforderungen stehen drei Ausführungen zur Verfügung, die dank ihrer starken, variablen LED-Lichtquelle auch Kontrollen in dunklen Bereichen erlauben. 
  • Die hochauflösende Miniatur-Kamera mit bis zu 2-fachem digitalen Zoom bietet ein deutliches, scharfes Vollbild. 
  • Erhältlich mit einer 1 m langen Glasfaserleitung in drei verschiedenen Ausführungen: flexibel, halbflexibel oder mit Gelenkspitze. 
  • Der kleine Durchmesser (5,8 mm) mit breitem Öffnungswinkel erlaubt auch den Einsatz an schwer zugänglichen Stellen. 
  • Der im Lieferumfang enthaltene Seitensichtadapter ermöglicht die Inspektion von z. B. Rohrwänden. 
  • Durch leistungsstarke Magnete und eine Stativhalterung auf der Rückseite der Einheit ist auch der „freihändige“ Einsatz möglich. 
  • Auf der mitgelieferten SD-Karte können bis zu 50 000 Fotos oder 120 Minuten Videoaufnahmen abgespeichert werden. 
  • Längere flexible und halbflexible Glasfaserleitungen sind als Zubehör erhältlich. 
  • Lieferung im robusten Tragekoffer, komplett mit allen erforderlichen Kabeln, Universalladegerät und Reinigungsset. 

Universal-Thermometer 

Genaue Temperaturmessungen in allen Industriebereichen

Universal-Thermometer ThermoPen TMTP 200
Universal-Thermometer ThermoPen TMTP 200
Der ThermoPen ist ein benutzerfreundliches, langlebiges Thermometer im Taschenformat. Sein robuster, beweglicher Temperaturfühler ermöglicht sicheren Oberflächenkontakt für genaue Temperaturmessungen. Der ThermoPen wird mit einer praktischen Tragetasche geliefert, versehen mit einer Gürtelklemme, damit der Monteur unterwegs nicht mehr auf das Gerät verzichten muss. Der ThermoPen misst schnell und genau die Temperatur in vielen industriellen Anwendungsbereichen, wie z. B. an Lagergehäusen und Getrieben. 
  • Kompaktes, ergonomisches Design
  • Großer Messbereich, von –40 bis +200 °C
  • Temperaturanzeige wahlweise in °C oder °F
  • Flexible Messspitze für optimalen Oberflächenkontakt und hohe Messgenauigkeit
  • Staubdicht und wasserbeständig, Schutzart IP 65
  • Funktion „Temperaturmaximum“ (Peak Hold)
  • Automatische Abschaltung
  • Sehr niedriger Stromverbrauch

Kontaktthermometer

Präzise Temperaturmessung mit Doppelkanalfunktion

Kontaktthermometer TKDT 10
Kontaktthermometer TKDT 10
Das SKF TKDT 10 eignet sich für unterschiedlichste Anwendungen und hat den Vorteil, dass zwei SKF Thermofühler angeschlossen werden können. Auf dem großen, hintergrundbeleuchteten LCD-Display lassen sich die Temperaturen selbst in dunkler Umgebung bequem ablesen. 
  • Kontakt-Temperaturmessbereich von -200 bis +1.372 °C.
  • Zum Lieferumfang gehört der Thermofühler TMDT 2-30 (max. 900 °C); geeignet für zahlreiche Anwendungen mit Direktkontakt.
  • Zur Benutzung mit allen SKF Temperaturfühlerneinschl. Modell TIH P20, das zum Lieferumfang von SKF Induktions-Anwärmgeräten gehört.
  • Kann auf Wunsch mit einem zweiten SKF Temperaturfühler kombiniert werden, so dass entweder die Temperatur oder der Temperaturunterschied zwischen den Fühlern angegeben wird.
  • Temperaturangaben in °C, °F oder Kelvin (K)
  • Zum einfacheren Ablesen kann die Temperaturanzeige „eingefroren“ werden.
  • Mindest-, Höchst- und Durchschnittstemperatur werden zusammen mit einem Zeitstempel angezeigt.
  • Vom Benutzer auswählbare automatische Abschaltung schont die Batterielebensdauer.
  • Lieferung in stabilem Tragekoffer

Infrarot-Thermometer 

Berührungsfreies SKF Infrarot-Thermometer TKTL 10
Das Infrarot-Thermometer ist ein unentbehrliches Messgerät für jeden Techniker 
  • Infrarot-Temperaturmessbereich von –60 bis +625 °C.
  • Kontakt-Temperaturmessbereich von –64 bis +1 400 °C.
  • Das Verhältnis Messentfernung/Messfleck von 16:1 gewährleistet präzise Temperaturmessungen auch aus der Ferne.
  • Der Anwender kann einen Emissionsfaktor zwischen 0,1 und 1,0 einstellen, sodass sich die meisten Oberflächentemperaturen messen lassen.
  • Farddisplay mit Temperaturtrendanzeige
  • Zum Lieferumfang gehört der Thermofühler TMDT 2-30 (max. 900 °C); geeignet für zahlreiche Anwendungen mit Direktkontakt.
  • Kann zusammen mit jedem SKF Temperaturfühler eingesetzt werden
  • Der Anwender kann zwischen unterschiedlichen Messungen auswählen: Höchsttemperatur, Mindesttemperatur, Durchschnittstemperatur, Differenztemperatur, Doppelanzeige Infrarot/Berührung, Scannen.
  • Frei wählbare Alarme (mit Alarmton) für Maximal- und Minimaltemperaturen.
  • Lange Batterielebensdauer durch automatische Abschaltung je nach Betriebsart.
  • Widerstandsfähiger Tragekoffer im Lieferumfang enthalten.

Infrarot-Thermometer CMSS 3000-SL 

Infrarot-Thermometer CMSS 3000-SL
Dieses berührungslose Hochleistungs-Infrarot-Thermometer ist vielseitig einsetzbar und äußerst anwendungsfreundlich. Es misst die Oberflächentemperaturen heißer, gefährlicher, beweglicher oder schwer zugänglicher Teile sicher, da berührungslos. 
  • Doppel-Laservisier
  • Einstellbarer Emissionsfaktor
  • Verhältnis Messentfernung/Messfleck: 50:1 
  • Temperaturbereich –60 bis +1 000 °C 
    (–75 bis +1 800 °F)
  • Extra lange Batterielebensdauer
  • Hoch- und Tieftemperatur-Alarm
  • Temperaturanzeige mit Maximum-, Minimum-, Mittel- und Differenzwerten
  • Gelb hintergrundbeleuchtete LCD-Anzeige
  • Hochintensives weißes LCD-Blitzlicht
  • Hochleistungsmagnet unten im Haltegriff

Wärmebildkameras 

Wärmebildkamera TKTI 21 

Bedienerfreundliche Wärmebildkamera vereinfacht Maschinenkontrollen

Infrarot-Wärmebildgebung von der SKF Wärmebildkamera TKTI 21
Wärmebildkamera TKTI 21
Wärmebildkamera TKTI 21 ‒ IP54
IP54: Spritzwasser- und staubgeschützt

Instandhaltungstechniker und erfahrene Thermografen können mit der anwenderfreundlichen SKF Wärmebildkamera TKTI 21 schnell problematische Hotspots aufspüren. Mit ihrer Wärmebilddarstellung von 160 x 120 Pixeln eignet sich die Kamera für eine Vielzahl von mechanischen und elektrischen Instandhaltungskontrollen. Dank des breiten Temperaturmessbereichs von –20 bis +350 °C lässt sich die TKTI 21 in zahlreichen Programmen zur proaktiven Instandhaltung einsetzen.

  • Visuelle und akustische Temperaturalarme warnen den Anwender vor anormalen Bedingungen
  • Rasche Lokalisierung von Extremwerten in einem Objekt durch die automatische Kenntlichmachung von Hotspots und Coldspots
  • Bis zu fünf verschiebbare Temperaturmarker/-bereiche mit individuell festgelegten Emissionseinstellungen für die Analyse komplexer Objekte
  • Anzeige der Temperaturdifferenz zwischen zwei Markern auf einem Bildschirm, für den schnellen und mühelosen Temperaturvergleich
  • Isotherme, Temperaturgradienten und Bereichsanalysen für die Auswertung komplexer Sachverhalte
  • Integrierte Wertetabellen ermöglichen eine unkomplizierte Emissionseinstellung
  • Übersichtliche Darstellung durch elf wählbare Farbpaletten
  • Speicherung von Infrarot- und Normalbildern auf der mitgelieferten Micro-SD-Speicherkarte
  • Sprachnotizen für die spätere Auswertung mit der PC-Software
  • Videoausgabe für die externe Anzeige des Livebilds, z. B. zur Präsentation vor einer Gruppe
  • Lieferung mit zwei Camcorder-Standardbatterien und einem separatem Ladegerät, für die lange Betriebsdauer vor Ort
  • Robuste Ausführung, dank IP54-Klassifizierung geeignet für fast alle Einsatzorte
  • Umfangreiches PC-Programmpaket für eine unbegrenzte Anwenderzahl, für die erweiterte Bildanalyse und professionelle Berichterstellung

Wärmebildkamera TKTI 31 

Hochauflösende Wärmebildkamera für Anlagen- und Gebäudekontrollen

Infrarot-Wärmebildgebung von der SKF Wärmebildkamera TKTI 31
Wärmebildkamera TKTI 31
Wärmebildkamera TKTI 31 ‒ IP54
IP54: Spritzwasser- und staubgeschützt

Mit der anwenderfreundlichen SKF Wärmebildkamera TKTI 31 können Anlagen- und Gebäudeinspektoren schnell und mühelos problematische Hot- und Coldspots aufspüren. Mit ihrem hochauflösenden Wärmebildsensor von 380 x 280 Pixeln eignet sich die Kamera für eine Vielzahl von Anwendungen. Durch die hohe Wärmeempfindlichkeit von nur 0,06 °C lassen sich auch minimale Temperaturunterschiede deutlich anzeigen.

  • Dank des breiten Temperaturmessbereichs von –20 bis +600 °C eignet sich die TKTI 31 für zahlreiche Programme zur proaktiven Instandhaltung und viele Hochtemperatur-Anwendungsfälle
  • Hohe Wärmeempfindlichkeit für die deutliche Visualisierung kleinster Temperaturschwankungen, z. B. bei Lufteintritt und Feuchtigkeitsbildung
  • Visuelle und akustische Temperaturalarme warnen den Anwender vor anormalen Bedingungen
  • Rasche Lokalisierung von Extremwerten in einem Objekt durch die automatische Kenntlichmachung von Hotspots und Coldspots
  • Bis zu fünf verschiebbare Temperaturmarker/-bereiche mit individuell festgelegten Emissionseinstellungen für die Analyse komplexer Sachverhalte
  • Anzeige der Temperaturdifferenz zwischen zwei Markern auf einem Bildschirm, für den schnellen und mühelosen Temperaturvergleich
  • Isotherme, Temperaturgradienten und Bereichsanalysen für die Auswertung komplexer Sachverhalte
  • Integrierte Wertetabellen ermöglichen eine unkomplizierte Emissionseinstellung
  • Übersichtliche Darstellung durch elf wählbare Farbpaletten
  • Sprachnotizen für die spätere Auswertung mit der PC-Software
  • Videoausgabe für die externe Anzeige des Livebilds, z. B. zur Präsentation vor einer Gruppe
  • Speicherung von Infrarot- und Normalbildern auf der mitgelieferten Micro-SD-Speicherkarte
  • Lieferung mit zwei Camcorder-Standardbatterien und einem separatem Ladegerät, für die lange Betriebsdauer vor Ort
  • Robuste Ausführung, dank IP54-Klassifizierung geeignet für fast alle Einsatzorte
  • Umfangreiches PC-Programmpaket für eine unbegrenzte Anwenderzahl, für die erweiterte Bildanalyse und professionelle Berichterstellung 

Thermographie 

Hotspots frühzeitig erkennen

Schon seit Beginn des Industriezeitalters ist bekannt, dass die Temperatur einer Maschine ein wichtiger Indikator für ihren Zustand ist. Techniker wissen, dass ungewöhnliche Temperaturen meist ein Anzeichen für Probleme sind. In bestimmten Situationen reicht es, mit dem Handrücken die Maschinentemperatur zu kontrollieren, aber diese einfachste Form der Kontrolle ist nicht immer anwendbar. Bei sehr heißen Maschinen, bei beweglichen Teilen oder bei nicht isolierten Stromleitungen ist sie sogar sehr gefährlich. 

Mit Kontaktthermometern lässt sich die Temperatur wesentlich genauer bestimmen. Diese Form der Messung ist sicherer als das Berühren mit dem Handrücken, aber auch sie ist unter Sicherheitsaspekten nicht unbedenklich. Für gefährliche oder schwer zugängliche Anwendungsfälle kommen daher oft Infrarot-Thermometer zum Einsatz. 

Allerdings messen Infrarot-Thermometer lediglich die durchschnittliche Temperatur eines Bereichs. Benötigt der Anwender präzise Messwerte, muss er die Messung häufig direkt in der Nähe der Anwendung durchführen. Mit thermografischen Verfahren lässt sich Wärme optisch darstellen. In diesem Fall kommen Spezialkameras zum Einsatz, die die Infrarotstrahlung des Messobjekts als Wärmebild darstellen. 

Unterschiedliche Temperaturen werden als unterschiedliche Farben oder Graustufen angezeigt. Wärmebildkameras ermöglichen Temperaturvergleiche in größeren Messflächen und erlauben so das schnelle Aufspüren von Hotspots. Wärmebildkameras amortisieren sich oft schon nach kurzer Zeit, denn sie können die Stillstandszeiten und Instandhaltungskosten von Maschinen reduzieren. 
SKF InfoMagazin
Ausgabe Januar 2018
InfoMagazin_2018_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.3 MB
Neue Produkte von Weicon
Weicon Neuheiten 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB
Information zu Wälzlager Produktfälschungen
SKF Schützen Sie Ihr Unternehmen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 146.7 KB
SKF Woher stammen Ihre Lager?
Woher_stammen_Ihre_Lager.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Ludwig Industriebedarf GmbH

Vogelsanger Weg 13

50354 Hürth

Tel.: +49 (0) 2233/20895-0

Fax: +49 (0) 2233/20895-29

Mail: info@ludwig-skf.de