Induktions Anwärmgeräte für den Einbau


Einbau

Etwa 16 % aller vorzeitigen Lagerausfälle sind auf nicht ordnungsgemäßen Einbau bzw. auf die Anwendung ungeeigneter Einbauverfahren zurückzuführen. Je nach Einbaufall kann ein mechanisches, ein thermisches oder das Druckölverfahren für den ordnungsgemäßen und schnellen Einbau von Vorteil sein. Die Wahl des für den jeweiligen Einbaufall am besten geeigneten Einbauverfahrens verlängert die Gebrauchsdauer der Lager und hilft Kosten, die durch vorzeitige Lagerausfälle verursacht werden, zu eliminieren. 

Lagereinbau mit Anwärmgeräten

 

Oft werden Lager vor der Montage in ein heißes Ölbad gelegt. Dabei können jedoch Fremdpartikel in das Lager gelangen, dieses verschmutzen und so zum vorzeitigen Lagerausfall führen. Das Induktionsanwärmen ist das am Häufigsten angewandte Anwärmverfahren, da es dem Bediener einen hohen Grad an Kontrolle, Effizienz und Sicherheit bietet. SKF hat Maßstäbe bei der Entwicklung von Induktions-Anwärmgeräten für Lageranwendungen gesetzt. Die SKF Induktions-Anwärmgeräte bieten dem Anwender umfangreiche Funktionen, die das Lager beim Anwärmen vor Beschädigungen schützen. 

Eigenschaften und Vorteile 

A: Die Anordnung der Induktionsspule außerhalb des Gehäuses erhöht die Effizienz, verkürzt die Anwärmdauer und reduziert den Energieverbrauch. 
B: Ausklappbare Auflageschenkel ermöglichen eine sichere Auflage beim Anwärmen von Lagern mit größerem Durchmesser. 
C
: Magnetischer Temperaturfühler und Temperaturvorwahl auf 110 °C schützen vor Lagerüberhitzung. 
D
: Übersichtliches Bedienfeld mit LED-Anzeige, als Fernbedienung ausgeführt. 
E
: Integrierter Jochbehälter, beugt Beschädigungen oder Verlust der Joche vor. 
F
: Angebauter Tragegriff, für einfachen Transport. 
G
: Der Schwenkarm bzw. Schiebarm erleichtert und beschleunigt den Lagerwechsel und unterstützt die einfache

Kleines Induktions-Anwärmgerät 

Das neue Induktions-Anwärmgerät TIH 030m verbindet hohe Leistung mit Mobilität. Aufgrund der kompakten Ausführung und des relativ geringen Gewichts kann das TIH 030m schnell und einfach zum Einsatzort gebracht werden. Die Induktionsspule befindet sich außerhalb des Gehäuses, direkt im Zentrum des anzuwärmenden Werkstücks. Dadurch wird ein optimaler Wirkungsgrad erreicht und Lager bis zu 40 kg Gewicht können effektiv angewärmt werden. Ein thermischer Überlastschutz schützt Spule und Elektronik des Anwärmgeräts im Betrieb. Zusätzlich verfügt das TIH 030m über eine Temperaturautomatik zum sicheren Anwärmen von Wälzlagern und über eine Zeitschaltuhr zum Anwärmen anderer ringförmiger Metallteile. Das TIH 030m wird serienmäßig mit drei Jochen geliefert. Zwei Netzteilausführungen stehen zur Verfügung: 230 V/50–60 Hz und 100–110 V/50–60 Hz. 

Mittleres Induktions-Anwärmgerät 

Das mittelgroße SKF Anwärmgerät TIH 100m ist ein äußerst effektiv arbeitendes, also Zeit und Energie sparendes Anwärmgerät für rotationssymmetrische Werkstücke bis 400 mm Bohrung und 145 x 205 mm Querschnitt. Es ist mit einer neuartigen Steuerelektronik ausgestattet, die unter anderem eine genaue Kontrolle der Stromstärke und damit auch des Anwärmvorgangs erlaubt. 
Die Anordnung der Spule außerhalb des Gehäuses verkürzt die Anwärmdauer, reduziert die Energieaufnahme und macht im Fall von TIH 100m das Anwärmen von Lagern bis 120 kg Gewicht möglich. Das Anwärmgerät ist mit einem thermischen Überlastschutz für Induktionsspule und Elektronik ausgerüstet. Zusätzlich verfügt das Anwärmgerät über eine Temperaturautomatik zum sicheren Anwärmen von Wälzlagern und über eine Zeitschaltuhr zum Anwärmen anderer ringförmiger Metallteile. Drei unterschiedlich große Joche gehören standardmäßig zum Lieferumfang. Erhältlich ist das Anwärmgerät TIH 100m wahlweise mit Netzteil 230 V/50-60 Hz oder 400-460V/50-60 Hz

Großes Induktions-Anwärmgerät 

Das große SKF Induktions-Anwärmgerät TIH 220m ist ein zuverlässiges und robustes Induktions-Anwärmgerät aus der Reihe SKF TIH...m und eignet sich zur Anwärmung von Lagern mit einem Maximalgewicht von 300 kg und massiven Komponenten mit einem Maximalgewicht von 150 kg. Das fortschrittliche Design der Steuerelektronik, einschließlich Strom- und Überhitzungskontrolle, kombiniert mit benutzerfreundlichen Funktionen wie Schwenkarmen und einer Fernsteuerung sind Standard bei der TIH...m-Reihe. 
Die Anordnung der Spule außerhalb des Anwärmgehäuses, im Zentrum des Lagers, führt zu maximaler Arbeitsleistung, wodurch eine kürzere Aufwärmzeit und ein geringerer Energieverbrauch erzielt werden. Die LED-Betriebsanzeige und das Bedienfeld sind in eine Fernsteuerung integriert, wodurch das Anwärmgerät einfach zu handhaben ist. Das TIH 220m ist in verschiedenen Spannungsvarianten erhältlich. 

Extra großes Induktions-Anwärmgerät 

Induktions-Anwärmgeräte der Reihe SKF TIH L eignen sich zur Anwärmung großer Wälzlager und Komponenten eines geschlossenen Systems, wie Lagergehäuse, Zahnräder und Kupplungen. 
Mit ihrer modernen Leistungselektronik und zwei Induktionsspulen können die Geräte der Reihe SKF TIH L Großlager mit einem Maximalgewicht von 1 200 kg anwärmen und benötigen dafür nur 20 kVA elektrische Energie. Im Vergleich zu herkömmlichen Induktions-Anwärmgeräten lassen sich so fast 50 % der elektrischen Energie einsparen. Geräte der Reihe SKF TIH L können als Mittel- und Kleinspannungsversionen geliefert werden. Dies ist ungewöhnlich für ein Anwärmgerät für Großlager. Geräte der Reihe SKF TIH L sind für zwei unterschiedliche Arbeitsbereiche lieferbar und eignen sich so für die meisten Wälzlager mit einem Maximalgewicht von 1 200 kg. 

Induktions-Anwärmgeräte mit mehreren Induktionsspulen 

Die SKF Mehrspulen-Induktions-Anwärmgeräte aus der Reihe TIH MC sind energieeffiziente, kundenspezifische Anwärmlösungen, mit denen der Anwender die Anwärmdauer verkürzen und die CO2-Emissionen reduzieren kann.